Skip navigation

Ahorn

Acer platanoides

Keltischer Baumkreis

Die Eigenwilligkeit
11. bis 20. April und 14. bis 23. Oktober

 

Allgemeines

Familie der Seifenbaumgewächse. Baum des Jahres 2009. Höhe bis 30 m. Alter bis 200 Jahre.

Ahorn
Ahorn (© Robert O'Brien)

Blüten

Die Blüten des Ahorn erscheinen schon vor dem Laub. Sie sind gelblich-grün und stehen in endständigen Rispen.

Früchte

Es bilden sich Spaltfrüchte, die als zwei geflügelte Nüsschen abfallen. Die Früchte rotieren durch ihre spezielle aerodynamische einflügelige Form beim Herunterfallen. Dadurch sinken sie langsamer und die Samen werden durch den Wind großflächig verteilt.

Heilkunde

Im alten Ägypten galt der Ahorn als bedeutende Heilpflanze. Weiters werden gekochte Blätter beim Baden als Mittel gegen Fieber in den Aufzeichnungen von Hildegard von Bingen beschrieben. Ahornsirup wirkt kühlend bei Schwellungen und Hautentzündungen.

Verwendung des Holzes

Wertvolles Edellaubholz für Musikinstrumente, Möbel, Furniere, Einlegearbeiten und Tischplatten, Parkettböden, im Treppenbau, sowie Bildhauerarbeiten.

Menschen mit dem Charakter des Ahorns

Legen Wert auf Harmonie, sind herzlich und offen,
großzügig, sehr begabt und ehrgeizig.
Sie lassen sich nichts vorschreiben, sind überheblich,
selbstverliebt, spitz und spotten gerne.
Sind nervös, rastlos, zappelig und wehleidig.
Immer am Puls der Zeit.